Gottgeweiht

In der Hektik der Welt leben wie ein Mönch, wie in Klausur.

Nicht eingeschlossen von vier Mauern, sondern eingeschlossen in das Herz Gottes.

Ein gottgeweihter Mensch sein: nicht mehr sich selbst gehören, sondern Gott, ihm allein.

Alles tun, damit jedes Handeln geheiligt wird. All das, was Gott zulässt, auch die Leiden, als seinen Willen annehmen.

Eine Opfergabe sein, der Welt gestorben.

Auch als Laie innerlich wie ein Mönch sein, Gott geweiht, ein Werkzeug in seinen Händen, indem ich die evangelischen Räte der Armut, des Gehorsams und der Keuschheit meinem Stand entsprechend lebe.

(Igino Giordani Leben heißt Reifen, Verlag Neue Stadt)

Dieser Beitrag wurde unter Glaube mit ganzem Herzen!, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s